Ich bin dann mal Mutter

Ich bin dann mal Mutter

Der Podcast für junge Mütter

#3: After-Baby-Body – Was ist mit meinem Körper passiert?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Heidi Klum, Kate Middleton und Bar Refalie: Immer mehr Promis und Royals präsentieren sich schon kurz nach der Geburt so, als hätte es die Schwangerschaft nie gegeben. Der Bauch ist weg und auf den ersten Blick ist alles so straff wie eh und je. In dieser Folge spricht Marisa mit Sabine vom Blog „mum & still me“ über das Phänomen des After-Baby-Bodys. Wie sehr setzen die prominenten Vorbilder frischgebackene Mütter unter Druck? Die beiden unterhalten sich offen über die Veränderung des eigenen Körpergefühls nach einer Schwangerschaft, die zum Teil unbändige Lust auf Schokolade, während es Stillens und warum sie auch die Body-Positivity-Bewegung nicht uneingeschränkt gut finden. Außerdem verrät Papa Felix, wie er als Mann die Veränderungen des Körpers seiner Frau durch die Schwangerschaft erlebt hat. Hat euch die Folge gefallen? Dann abonniert „IchbindannmalMutter“ auf Instagram und Facebook oder schaut auf www.ichbindannmalmutter.com vorbei. Außerdem freuen wir uns über Kritik, Anregungen für neue Folgen oder eine Bewertung auf iTunes.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Ich bin Marisa, Journalistin und Mama des dreijährigen Linus.
Jetzt bin ich außerdem Podcasterin von: „Ich bin dann mal Mutter“ – ein Podcast, der in enger Zusammenarbeit mit NetMoms steht. Hier setze ich mich mit Themen auseinander, die alle Mamas betreffen: Wie verändert ein Baby den Alltag? Wie lassen sich Job und Muttersein miteinander vereinbaren? Warum sagt einem vorher niemand, was nach der Geburt wirklich auf einen zukommt?

Ungezwungen und ehrlich werden die Fragen beantwortet, die sich fast jede Mutter schon einmal gestellt hat.
Meine Botschaft: Wir sind zwar alle nicht perfekt, aber schon ziemlich super.

von und mit Marisa

Abonnieren

Follow us